Data Governance – Datenpflege für mehr Performance

28.03.2019

< Zurück zur Übersicht

So bringen Sie Ihren Datenschatz dazu, für Ihr Unternehmen zu arbeiten

Daten werden auch als Öl des 21. Jahrhunderts bezeichnet. In Unternehmen spricht man von einem Datenschatz. Daten begründen neue Geschäftsmodelle und revolutionieren die alten. Sie sind immer gut für Schlagzeilen, wenn es zum Beispiel um Datenmissbrauch geht, um Betrug und um Macht. Sie sind eine Währung: Daten gegen Newsletter, Daten gegen Gewinnchance, Daten gegen Geld, zum Beispiel in Form eines Rabatts.

Tatsächlich sind Daten für viele Unternehmen der Vermögenswert schlechthin. Doch nur aktuelle, vollständige und für die Nutzung aufbereitete Daten sind gute Daten. Es gibt ein paar Regeln, die man im Umgang mit Daten beachten muss, und es braucht Strukturen und Prozesse im Unternehmen, damit man aus dem Datenschatz das Beste herausholt. Im Fachjargon nennt man dies alles Data Governance, zu Deutsch Datenkontrolle. Was ist dabei zu beachten? Welche typischen Fehler passieren in der Praxis und welches sind die häufigsten Fragen zum Thema Data Governance? Darum geht es in dem folgenden Beitrag.

 

Inhalte der Publikation

  • Pflege des Datenschatzes
  • Status Quo: Man unternimmt etwas, aber oft nicht das Richtige
  • Data Governance ruht auf vier Säulen
  • Säule 1: Die Qualität der Daten
  • Säule 2: Der respektvolle Umgang mit Daten
  • Säule 3: Das fundierte Datenmanagement
  • Säule 4: Die kontinuierliche Datenpflege
  • Wie kann CINTELLIC Ihr Data Governance unterstützen?
  • Die nächsten Schritte

 

Pflege des Datenschatzes

Genauso, wie man sich um sein Vermögen kümmern muss, damit es größer wird und im Idealfall für einen arbeitet, muss sich jedes Unternehmen auch um seinen Datenschatz kümmern. Einen Unterschied gibt es allerdings: Kümmert man sich nicht um sein Vermögen, ist es irgendwann weg. Geht man hingegen im Unternehmen mit Daten nachlässig um, hat man nicht nur irgendwann Datenschrott, es drohen zusätzlich auch noch empfindliche Strafen und ein schlechter Ruf – weil Daten, respektive der Umgang damit, in unserer Gesellschaft ein aufmerksam beachtetes Thema sind.

 

Status Quo: Man unternimmt etwas, aber oft nicht das Richtige

Data Governance ist ein höchst aktuelles Business Intelligence Thema, das uns bis auf Weiteres intensiv beschäftigen wird. Denn unternehmerische Entscheidungen, zum Beispiel für die Produktion oder den Vertrieb, werden zunehmend auf der Basis von Reportings = Daten getroffen. Misstraut man diesen Daten, dann wackeln auch die Entscheidungsgrundlagen.

Das hat man erkannt. Unternehmen durchforsten nun den über Jahre gewachsenen Daten-Dschungel. Man bemüht sich um Datenstrategien, stellt Ressourcen bereit, um Programme für die Datenintegration und Datenqualität zu implementieren. Die Krux: Einzelne Abteilungen entwickeln individuelle Lösungen. Was häufig fehlt, ist eine einheitliche, abteilungsübergreifende Vorgehensweise für den Umgang mit Daten. Spätestens dann, wenn zum Beispiel eine Marketingplattform implementiert werden soll, für die Daten aus unterschiedlichen Unternehmensbereichen verwendet werden sollen, wird der Ruf nach einer unternehmenseinheitlichen, geregelten Datenhaltung – Data Governance – laut.

(…)

 

Laden Sie sich hier das vollständige Whitepaper zu Data Governance herunter:

Download-Anforderung

FrauHerr

Ja, ich erteile meine ausdrückliche Einwilligung in die Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten und stimme der Datenschutzerklärung zu. Mit meiner Anforderung erkläre ich mich damit einverstanden, dass die Cintellic GmbH mir zum Zwecke des Downloads eine automatisierte E-Mail mit dem Downloadlink zusendet und weiterhin über Angebote (werbliche Ansprache) mittels E-Mail informiert. Ich kann die Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Unsere Datenschutzerklärung sowie Widerrufsmöglichkeiten finden Sie hier.

CINTELLIC Consulting - Social Media